Länder

Hoffnungszeichen engagiert sich weltweit auf vielfältige Art und Weise. Erfahren Sie mehr über unsere Projektländer - etwa Armenien, Indien, Kenia, Uganda oder Südsudan - sowie die jeweilige Arbeit vor Ort.

Flagge Äthiopien
Die demokratische Bundesrepublik Äthiopien hat feucht- oder trockenheiße, gemäßigte und kühle Zonen mit regionalen Trocken- und Regenzeiten. Von den 92 Mio. Einwohnern leben rund 4 Mio. in der Hauptstadt Addis Abeba. Christentum und Islam sind die vorherrschenden Religionen. Gemäß der Weltbank...
Das kaukasische Land von der Größe Belgiens weist je nach Region sowohl trockenes Klima mit bis zu +45°C als auch Tiefstwerte bis zu -40°C auf. Rund 3 Mio. Menschen leben in Armenien, davon über 1 Mio. in der Hauptstadt Eriwan. Über 90 % der Bevölkerung gehören der armenisch-apostolischen Kirche an...
Die Volksrepublik Bangladesch mit subtropischem Monsunklima hat rund 160 Mio. Einwohner, davon 15 Mio. in der Hauptstadt Dhaka. Über 90 % der Bevölkerung sind Muslime. Obwohl die Armutsquote zurückgeht, leben weiterhin fast 26,5 % der Bevölkerung unterhalb der Armutsgrenze von 1,25 USD. Unter- sowie...

Die zu 99 Prozent von Armeniern bewohnte Exklave Bergkarabach - seit 2017 Republik Arzach - liegt auf dem Gebiet Aserbaidschans und ist völkerrechtlich nicht als Staat anerkannt. Auch Armenien selbst erkennt die Republik Arzach offiziell nicht an, um den Konflikt mit Aserbaidschan nicht zu...

Der rund 10 Mio. Einwohner zählende plurinationale Staat Bolivien vereint Hochgebirgsklima, subtropisches und tropisches Klima sowie Trockenzonen. Im Regierungssitz La Paz leben rund 1 Mio. Menschen; Hauptstadt ist Sucre. Das Christentum ist, mit einem starken Einfluss von Naturreligionen...
Die rund 11 Mio. Einwohner der Republik Burundi sind zu 75 % Christen und gehören vorrangig den Bevölkerungsgruppen der Hutu und Tutsi an. In der Hauptstadt Bujumbura leben etwa 1 Mio. Menschen. Aufgrund der langjährigen gewaltsamen Auseinandersetzungen seit 1993 ist die Kriminalität hoch, und...
Das Klima in der DR Kongo ist tropisch. Rund 70 Mio. Menschen, die sich in etwa 250 Volksgruppen gliedern, leben in dem Land. Etwa 70 % der Bevölkerung sind Christen. In den Konfliktregionen im Osten des Landes werden Zivilisten häufig Opfer von Gewalt, verübt durch Regierungstruppen sowie...

Der mit rund 15 Millionen Einwohnern bevölkerungsreichste Staat Zentralamerikas hat im 20. Jahrhundert Diktaturen und lang anhaltende Bürgerkriege erlebt. Bandenkriminalität, ein geringes Vertrauen der Bevölkerung in die junge Demokratie, Umweltprobleme durch rigiden Bergbau, große Armut und...

Der zehneinhalb Millionen Einwohner, größtenteils afrikanischer Abstammung, umfassende Inselstaat war im 19. Jahrhundert der reichste Staat Lateinamerikas, früh von den Kolonialmächten unabhängig und Vorreiter im Kampf gegen die Sklaverei. Heute ist er aufgrund einer katastrophalen Wirtschaftslage...

Die multiethnische Bundesrepublik Indien ist mit über 1,292 Milliarden Einwohnern das zweitbevölkerungsreichste Land der Erde. Indien wird immer wieder von verschiedenen Naturkatastrophen heimgesucht, besonders Überschwemmungen, aber auch Dürren, Zyklone, Erdbeben und Tsunamis. Indien gehört zu den...

Der weltgrößte Inselstaat mit dem tropischen, feucht-heißen Klima verteilt sich auf 17.508 Inseln. Die Hauptinseln sind Sumatra, Java, Borneo, Sulawesi und Neuguinea. Auf Java leben mehr als die Hälfte der Einwohner - dieser Bevölkerungskonzentration hatte man mit Umsiedlungen begegnen wollen, die...

Die vorrangig von trockenem und heißem Klima geprägte Republik auf der arabischen Halbinsel hatte Ende der 1990er Jahre 36 Mio. Einwohner (davon rund 8 Mio. in der Hauptstadt Bagdad). Mehr als 95% der Iraker sind Muslime. Seit 2003 und aufgrund der sich verstärkenden kriegerischen Konflikte sind ca...
Die vorderasiatische Republik Jemen mit rund 27 Millionen Einwohnern, von denen fast die Hälfte jünger als 15 Jahre ist, leidet seit 2013 unter einem verlustreichen Machtkampf verschiedener bewaffneter Interessengruppen. Etwa zwei Millionen Menschen wurden innerhalb des Landes vertrieben. Hinzu...

Ein von mehr als 40 ethnischen Gruppen bevölkertes Land mit rund 40 Millionen Einwohnern. Es ist zwischen Wohlstand und moderner Wirtschaft und katastrophalen sozialen und politischen Bedingungen gespalten. Gravierende Menschenrechtsverletzungen, Kinderprostitution, eine hohe Kinder- und...

Der von 14 Millionen Menschen, zum größten Teil Christen, bewohnte kleine Binnenstaat im Südosten Afrikas ist von einer geringen Lebenserwartung (ca. 50 Jahre), einer hohen Geburtenrate, hoher HIV-Infektionsrate besonders bei jungen Menschen und insgesamt geringer Bildung geprägt. Das Land bemüht...

Nach einem jahrelangen Bürgerkrieg ist das südostafrikanische Land eines der ärmsten der Welt. Laut UNICEF gibt es 1,5 Millionen Waisen in Mosambik, davon 470.000 Aidswaisen. Die Kinderarbeit ist aufgrund der Armut ein großes Problem, da viele Familien auf das Geld, das die Kinder verdienen...

Die Demokratische Republik mit Monsunklima hat rund 30 Mio. Einwohner; in der Hauptstadt Kathmandu leben etwa 1,7 Mio. Menschen. Die rund 100 ethnischen Gruppen des Landes bestehen zu 80 % aus Hindus und zu 9 % aus Buddhisten. Die Analphabetenrate beträgt 45 %. Bei der Grundbildung von Kindern hat...

Wichtige Themen auf der innenpolitischen Tagesordnung sind der Prozess der nationalen Einheit und Versöhnung sowie die Umsetzung der nationalen Armutsbekämpfungsstrategie. Die Menschenrechtslage für die rund 12 Mio. Einwohner hat sich in den letzten Jahren insgesamt verbessert, problematisch bleiben...

Rund 95% der rund 16,5 Mio. Einwohner des südafrikanischen Binnenstaates sind Christen. In Simbabwe sind Hunger, Arbeitslosigkeit, Energieknappheit und Binnenflucht weit verbreitet. Zu den Auswirkungen des Klimawandels in Simbabwe gehört der Rückgang des Niederschlags um 5% im vergangenen...

Hohe Temperaturen und eine Regenzeit von April bis Oktober prägen das tropisch-feuchte Klima des Landes. In der seit dem 9. Juli 2011 unabhängigen Republik leben rund 11,3 Mio. Menschen, davon 500.000 in der Hauptstadt Dschuba. Zwei der größten ethnischen Gruppen sind Dinka und Nuer, vorherrschende...

Die rund 35 Mio. vorwiegend christlichen Einwohner der Republik gliedern sich in mehr als 40 ethnische Gruppen. Nach langen Kämpfen zwischen der Armee und der Terrorgruppe Lord's Resistance Army ist der Norden seit 2006 befriedet. Die überwiegende Mehrheit der Binnenflüchtlinge ist in ihre...
Die Sozialistische Republik Vietnam mit ihren rund 90 Mio. Einwohnern ist buddhistisch und christlich geprägt. Vietnam ist Vertragsstaat des „VN-Übereinkommens zur Beseitigung jeder Form von Diskriminierung der Frauen“. Traditionell leisten Frauen einen erheblichen Anteil der Arbeit in der...

Diese Seite teilen