Protestieren

Ein wichtiger Bereich unserer Menschenrechtsarbeit, in dem auch Sie aktiv werden und sich persönlich für die Menschenrechte weltweit einsetzen können, sind unsere Protestaktionen.
Klaus Stieglitz (Zweiter Vorstand) und Menschenrechtsexperte
Klaus Stieglitz (Zweiter Vorstand) und Menschenrechtsexperte

Ansprechpartner/in

Klaus Stieglitz
Zweiter Vorstand

Ziel unserer Protestaktionen: Wir wollen auf die Personen, welche die politische Verantwortung für Menschenrechtsverletzungen tragen, Einfluss nehmen. Wir möchten mit unseren Kampagnen öffentlichen und politischen Druck herstellen und Verursachern von Menschenrechtsverletzungen zeigen, dass das Unrecht von einer Vielzahl von Menschen weltweit wahrgenommen wird. In unserem monatlichen Magazin berichten wir regelmäßig von Menschenrechtsverletzung und rufen dazu auf, sich mit Protestkarten an die jeweiligen Verantwortungsträger zu wenden. An dieser Stelle finden Sie aktuelle Kampagnen, um auch online Ihre Stimme für Menschen, deren grundlegende Rechte bedroht werden, zu erheben. Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

26.09.2017

Aserbaidschan: Wenn Journalisten mundtot gemacht werden

Dem aserbaidschanischen Präsidenten Ilham Alijew wird von Menschenrechtsexperten vorgeworfen, die Presse- und Meinungsfreiheit in Aserbaidschan massiv zu untergraben.
Dem aserbaidschanischen Präsidenten Ilham Alijew wird von Menschenrechtsexperten vorgeworfen, die Presse- und Meinungsfreiheit in Aserbaidschan massiv zu untergraben.
Mit der Verhaftung des Journalisten Mehman Aliyev verliert Aserbaidschan die letzte unabhängige Nachrichtenagentur. Unter der autoritären Regierung leidet die Pressefreiheit. Bitte unterstützen Sie unsere Onlinepetition.
weiterlesen
04.09.2017

Polen: Schleichendes Sterben der Demokratie

Die polnische Regierungspartei „Recht und Gerechtigkeit“ (PiS) um Parteichef Jaroslaw Kaczynski strebt die alleinige Macht ohne demokratische Gewaltenteilung an. Widerrechtliche Reformen sind dabei Mittel zum Zweck.
Die polnische Regierungspartei „Recht und Gerechtigkeit“ (PiS) um Parteichef Jaroslaw Kaczynski strebt die alleinige Macht ohne demokratische Gewaltenteilung an. Widerrechtliche Reformen sind dabei Mittel zum Zweck.
Seit dem Regierungswechsel in Polen im November 2015 werden die Grundlagen eines demokratischen Rechtsstaates systematisch ausgehebelt. Die Entwicklung unseres europäischen Nachbarstaates ist alarmierend. Ihre Stimme zählt!
weiterlesen

Diese Seite teilen