Protestieren

Setzen Sie sich mithilfe unserer Petitionen aktiv für die Menschenrechte weltweit ein.
Protestieren Einstiegsbild

Mit unseren Protestaktionen erzeugen wir öffentlichen Druck auf die Verursacher von Menschenrechtsverletzungen. Diese sollen wissen: Das Unrecht wird von einer Vielzahl von Menschen weltweit wahrgenommen. Um unsere Ziele zu erreichen, wenden wir uns direkt an die politisch Verantwortlichen.

Jede Stimme ist wichtig

Ihre Stimme ist wichtig und zählt! Wir freuen uns sehr, wenn Sie an unseren Petitionen teilnehmen und in Ihren Netzwerken weitere Menschen über unsere Aktionen informieren und zum Mitmachen animieren.

Bei Teilnahme an unseren Online-Protestaktionen werden mit Ausnahme Ihrer Anschrift alle im Formular eingetragenen Informationen zusammen mit der teilweise mehrsprachigen, vorformulierten Forderung per E-Mail an die Verantwortlichen übertragen. Dies verleiht unserem Anliegen mehr Nachdruck, denn so ist nachvollziehbar, dass hinter jeder Protest-Mail eine echte, engagierte Person steht.

Demonstrierende fordern am 15. Oktober in der Hauptstadt  Tunis den Rücktritt des Präsidenten. Mit seiner Macht wächst auch der Widerstand gegen ihn.
57 Staatsanwälte und Richter entließ der tunesische Präsident Kais Saied mithilfe eines von ihm selbst verfassten Dekrets. Damit baut er seine Macht weiter aus. Nehmen Sie an unserer Petition teil und setzen Sie sich für die Unabhängigkeit der Justiz ein.

Seit dem Tod von Mahsa Amini (auf dem kleinen Foto) im September durchzieht eine beispiellose Protestwelle das Land, die durch Polizeigewalt schon viele weitere Tote gefordert hat.
Weil sie ihr Kopftuch falsch trägt, verhaftet die Sittenpolizei im September die 22-jährige Mahsa Amini, die in der Folge stirbt. Seitdem erschüttern Proteste das Land, und viele weitere Menschen bezahlen ihren Mut mit dem Leben. Nehmen Sie an unserer Petition teil und engagieren Sie sich für die...

Aktivistin Salma al-Schihab
Eine junge, in Großbritannien lebende Frau aus Saudi-Arabien teilt auf ihrem Twitter-Konto Kurznachrichten zu Gleichberechtigung und Frauenrechten. Bei einem Heimatbesuch wird sie vom Geheimdienst verhaftet. Nehmen Sie an unserer Petition teil und setzen Sie sich für die Wahrung der Menschenrechte...

Harte Arbeit in glühender Hitze – doch Rechte für die vorwiegend ausländischen Arbeiterinnen und Arbeiter in Katar sind nicht vorhanden oder werden missachtet.
Die Ausrichtung der Fußball-WM 2022 in Katar ist aufgrund von Menschenrechtsverletzungen heftig umstritten. Katar und die FIFA bemühen sich um Schadensbegrenzung, doch die Realität vor Ort bleibt düster. Nehmen Sie an unserer Petition teil und setzen Sie sich für den Schutz der Arbeitenden in Katar...

Diese Seite teilen