Weitere Informationen

Die Hoffnungszeichen Stiftung ist eine 2007 gegründete Stiftung des bürgerlichen Rechts mit Sitz in Konstanz.
Engagieren - Stiften - DIW
 
Logo_Bundesverband_Deutscher_Stiftungen

Der Bundesverband Deutscher Stiftungen vertritt die Interessen der mehr als 23.000 Stiftungen in Deutschland. Mit seinen über 4.500 Mitgliedern ist er der größte und älteste Stiftungsverband in Europa.

Die Stiftung

Die Hoffnungszeichen | Sign of Hope Stiftung ist eine selbstständige Stiftung bürgerlichen Rechts, die 2007 von Hoffnungszeichen | Sign of Hope e.V. gegründet wurde. Das Regierungspräsidium Freiburg als zuständige Stiftungsbehörde hat die Hoffnungszeichen Stiftung am 26. Juni 2007 unter dem Aktenzeichen 14-2214.8 als rechtsfähig anerkannt. Die Stiftung ist zur Gründung mit 300.000 Euro Grundstockvermögen durch den Verein Hoffnungszeichen ausgestattet worden. Das Stiftungskapital liegt mittlerweile bei 1,4 Mio. Euro. Der Großteil des Stiftungsvermögens wurde 2013 aufgrund höherer Renditen in den Erwerb einer Geschäftsimmobilie in Konstanz am Bodensee investiert; auch Hoffnungszeichen e.V. ist einer der Mieter. Seit 2013 ist die Hoffnungszeichen Stiftung Mitglied im Bundesverband Deutscher Stiftungen.

Arbeit und Projekte

Die Hoffnungszeichen Stiftung hat im Jahr 2021 Projekte in Äthiopien, Indien, Kenia, der DR Kongo und dem Südsudan unterstützt. Mehr über die Stiftung und ihre Arbeit erfahren Sie auf Seite 44 in unserem aktuellen Jahresbericht.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Verwaltung und Organe

Die Stiftung beschäftigt keine eigenen Mitarbeiter, vielmehr wird die Verwaltung personell und finanziell vom Verein Hoffnungszeichen unterstützt. Die beiden Organe gemäß Satzung sind der Vorstand und der Aufsichtsrat. Diese bestehen derzeit aus zwei bzw. drei ehrenamtlich tätigen Mitgliedern.

Aufsichtsrat

Der Aufsichtsrat der Hoffnungszeichen | Sign of Hope Stiftung: Stefan Daub, Ute Felgenhauer-Laier (Vorsitzende), Manfred Steiner (Stv. Vorsitzender)
Der Aufsichtsrat der Hoffnungszeichen | Sign of Hope Stiftung: Stefan Daub, Ute Felgenhauer-Laier (Vorsitzende), Manfred Steiner (Stv. Vorsitzender)

Vorstand

Der Vorstand besteht aus Klaus Stieglitz (Vorstandsvors.) sowie Miriam Schütze (Stv. Vorstandsvors.).

Gemeinnützigkeit

Die Stiftung verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige und mildtätige Zwecke. Das Finanzamt Konstanz hat dies unter Steuernummer 09041/20443 mit letztem Freistellungsbescheid vom 05.07.2022 für 2020 anerkannt. Spenden und Zustiftungen sind somit steuerlich absetzbar; Nachlässe sind gänzlich steuerfrei.

Downloads

  • Jahresbericht 2021 Hoffnungszeichen e.V.

    Zahlen, Daten und Fakten zum Berichtsjahr 2021 von Hoffnungszeichen e.V. inkl. Informationen zur Hoffnungszeichen Stiftung.

  • Satzung der Hoffnungszeichen Stiftung

    Aktuelle Satzung der Hoffnungszeichen | Sign of Hope Stiftung zur Ansicht (Stand: 21.02.2014).

  • Freistellungsbescheid Hoffnungszeichen Stiftung

    Letzter Freistellungsbescheid der Hoffnungszeichen | Sign of Hope Stiftung des Finanzamts Konstanz vom 03.05.2023 für das Jahr 2021 mit Bestätigung der Gemeinnützigkeit und Mildtätigkeit.

Diese Seite teilen