Image
Ein älteres Ehepaar in der Ukraine

Zwei Jahre Krieg in der Ukraine

Hoffnungszeichen ist seit Beginn der Gefechte an der Seite der Betroffenen und leistet in der Ukraine sowie den Nachbarländern Nothilfe. 

Mehr erfahren

Image
Schafe spenden Wärme: Mit der Wolle kann Ruzanna Abrahamyan Decken füllen, damit ihre Kinder, wie Tochter Gayane, nicht länger im kalten armenischen Winter frieren müssen.

Schafe schenken Hoffnung

Zu Weihnachten konnten Sie mit einer Spende unser Schafprojekt in Armenien unterstützen. Erfahren Sie, wie die Tiere das Leben vieler Familien verändern und was Ihre Gabe bewirkt.     

Mehr erfahren und spenden

Image
Die beiden Schülerinnen Grace (12) und Josephine (14) freuen sich, dass es in ihrem Dorf und in ihrer Schule jetzt Möglichkeiten gibt, sich mit sauberem Wasser zu waschen.

Sauberes Wasser rettet Leben

Im Nordwesten Sambias sorgt der mangelnde Zugang zu sauberem Wasser für schwere Krankheiten. Hoffnungszeichen möchte die Wasser-, Hygiene- und Abwassersituation verbessern. 

Mehr erfahren und spenden

Hoffnungszeichen: für mehr Menschenwürde

Logo zum 40-jährigen Jubiläum von Hoffnungszeichen

Als christlich motivierte Organisation engagieren wir uns seit 40 Jahren weltweit für bedrängte und ausgebeutete Menschen. Wir fördern nachhaltige Entwicklung, leisten Nothilfe und setzen uns für Menschenrechte ein. Unser Ziel: eine Zukunft, in welcher der Geburtsort nicht mehr über ein Leben in Würde entscheidet.

Über uns

Wir reichen die Hand, damit Menschen sich aufrichten

Afrikanische Bauern auf dem Feld

Wir verhelfen Menschen dazu, ihr Leben langfristig zu verbessern, und handeln dabei nach dem Prinzip „Hilfe zur Selbsthilfe“. Daneben leisten wir humanitäre Hilfe in Form von Not- und Katastrophenhilfe. Wir setzen uns zudem für Menschen ein, deren Rechte verletzt oder bedroht sind.

Unsere Themen

Engagieren Sie sich mit uns für Menschenwürde

donation slider placeholder

Ihre Spende wirkt: Unsere Hilfe 2022

geförderte Projekte
91
Projektländer
20
erreichte Personen
1,1 Mio.

Ihre Spende kommt an:

Diagramm zur Mittelverwendung
Satzungsgemäße Arbeit
89,9%
Werbekosten
5,9%
Verwaltungskosten
4,2%

Unsere Einsatzländer

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Erhalten Sie Informationen über unsere aktuellen Projekte, Aktionen, Veranstaltungen und vieles mehr.

Das sagen andere über Hoffnungszeichen

Andreas Jung

Ich gratuliere sehr herzlich zu 40 Jahren Hoffnungszeichen und zu vier Jahrzehnten Arbeit für Menschenrechte. Das hat vielen Menschen nicht nur ein Zeichen der Hoffnung gegeben, sondern es wurden konkrete Fortschritte erreicht. Auf die muss weiter aufgebaut werden. Und deshalb verbinde ich den Glückwunsch mit der Ermunterung weiterzumachen, weiterzuarbeiten, weiterzukämpfen.

Andreas Jung MdB

Portrait von Carola Orszulik

Hoffnungszeichen stärkt in seinen Projekten Menschen, damit sie selbstständig und in Eigenverantwortung ihr Leben meistern können. Das passt zu meiner Überzeugung, dass Menschen in Not zur Selbsthilfe befähigt werden können und dadurch ihre Würde zurück erlangen. Darum unterstütze ich Hoffnungszeichen.

Carola Orszulik

Anne und Thomas Franke

Wir unterstützen Hoffnungszeichen, weil wir uns sicher sind, dass auf diese Weise Menschen effektiv und professionell unterstützt werden, die wirklich Hilfe nötig haben. Weiter so.

Anne-Dörte und Thomas Franke

Hermann Liening

Ich unterstütze Hoffnungszeichen, weil ich mithelfen will, dass Menschen in Notstandsgebieten menschlich leben können. Machen Sie weiter so! Ich bewundere Ihr wunderbares Engagement!

Hermann Liening

Ich unterstütze Hoffnungszeichen, weil ich von dieser Hilfsorganisation einfach überzeugt bin – z.B. durch das monatliche Heft. Ich möchte Ihnen allen erstmal danken – und dann: Bitte machen Sie weiter.

Christa Widmaier

Aktuelles

Bericht
Eine ukrainische Familie berichtet einer Hoffnungszeichen-Mitarbeiterin an der slowakisch-ukrainischen Grenze von ihrer Flucht aus ihrem Heimatland. Die Familie ist für die Unterstützung sehr dankbar.
+++ Ticker +++

Hoffnungszeichen-Hilfe für die Ukraine

Seit Ausbruch des Kriegs unterstützen wir die Menschen, die ihre Heimat verlassen mussten, sowie die Betroffenen, die nicht fliehen können und im Kriegsgebiet zurückbleiben. Erfahren Sie Aktuelles über unsere laufenden Hilfsmaßnahmen in diesem Ticker.
Bericht
Die beiden Schülerinnen Grace (12) und Josephine (14) freuen sich, dass es in ihrem Dorf und in ihrer Schule jetzt Möglichkeiten gibt, sich mit sauberem Wasser zu waschen.
Sambia

Sauberes Wasser rettet Leben

Viele, oft tödlich verlaufende Krankheiten lassen sich durch die Verbesserung der Hygiene und den Zugang zu sauberem Wasser vermeiden. In drei Distrikten unterstützen wir diesen Ausbau.
Bericht
Schafe spenden Wärme: Mit der Wolle kann Ruzanna Abrahamyan Decken füllen, damit ihre Kinder, wie Tochter Gayane, nicht länger im kalten armenischen Winter frieren müssen.
Armenien

Schafe schenken Hoffnung

Mit unserer Aktion „Ein Schaf zu Weihnachten" konnten Sie vergangene Weihnachten zahlreichen verarmten Familien in Nordarmenien den Beginn einer nachhaltigen Schafzucht ermöglichen. Erfahren Sie mehr über die Wirkung des Projekts und wie die Schafe das Leben der Menschen bereichern.
Video
Hoffnungszeichen im Einsatz 2023
Über Hoffnungszeichen

Jahresrückblick 2023

2023 war für Hoffnungseichen ein bewegtes und herausforderndes Jahr, das von u. a. dem 40-jährigen Bestehen der Organisation sowie weltweiten Krisen und Konflikten geprägt war. Wir danken allen Unterstützerinnen und Unterstützern für ihr solidarisches Engagement. Erfahren Sie im Video, wo und wie...
Video
Hoffnungszeichen-Chor
Grüße von Hoffnungszeichen

Frohe Weihnachten

Hoffnungszeichen wünscht frohe und besinnliche Weihnachtsfeiertage. Der Chor der Organisation singt „O du fröhliche“.
Video
Holzbriketts gegen die Kälte
Ukraine

Winterhilfe in der Not

Der Winter erschwert das Leben der Menschen in der Ukraine. Immer wieder wird die Energieversorgung angegriffen. In manchen Flüchtlingsunterkünften gibt es von vornherein keine Heizung. Hoffnungszeichen stellt Holzbriketts gegen die eisige Kälte bereit.
Presse
Klaus Stieglitz bei Nahrungsmittelübergabe in Kosike/Uganda
Internationaler Tag der menschlichen Solidarität

40 Jahre gelebte globale Solidarität

Die aktuellen globalen Krisen erfordern globale Solidarität. Dazu mahnt Hoffnungszeichen | Sign of Hope e.V. anlässlich des Internationalen Tages der menschlichen Solidarität am 20. Dezember.
Presse
Fotoausstellung Ausgegrenzt, Zurückgekämpft – Frauen in Kenia auf dem Weg zu ihren Rechten
Kenia

„Alle Menschen sind gleich an Würde, Freiheit und Rechten“

Vor 75 Jahren, am 10. Dezember 1948 verabschiedeten die Vereinten Nationen die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte (AEMR). Anlässlich des Jubiläums macht Hoffnungszeichen I Sign of Hope e.V. mit einer Fotoausstellung auf das Schicksal von ausgestoßenen Frauen in Nordkenia aufmerksam.
Presse
In Nordarmenien ist die Armut groß. Im Winter leiden die Menschen besonders Not, wie etwa die Familie Abrahamyan. Hoffnungszeichen steht den Betroffenen mit einem Schafprojekt zur Seite.
Weihnachtsaktion

Freude schenken und Not lindern

In der Adventszeit beginnt die alljährliche Suche nach Weihnachtsgeschenken, eine Aufgabe, die nicht immer einfach ist. Eine sinnvolle Idee für Geschenke ist die Möglichkeit der Geschenkspende.
Liebe Freunde
Frank-Walter Steinmeier (li.) und Burak Yilmaz (re.)
Liebe Freunde! (03/24)

„Man muss dort hingehen, wo es wehtut.“

Burak Yilmaz hat 2018 das Bundesverdienstkreuz bekommen für seine pädagogische Arbeit im Bereich der Erinnerungskultur. Der Pädagoge besucht mit seinen oft muslimischen Schülerinnen und Schülern Gedenkstätten wie Auschwitz und engagiert sich gegen Hass und Intoleranz. Zwei Sätze aus einem WDR

Liebe Freunde
Pflanze zwischen Steinen
Liebe Freunde! (02/24)

Friede?

Wie schön wäre es, Staaten und Gruppen würden ihre Konflikte nicht auf dem Rücken der Menschen austragen, sondern den Frieden suchen! Bis dahin halte ich mir die kleinen Hoffnungs­zeichen vor Augen: Wenn eine Frau, deren Großeltern als Palästi­nenser aus Haifa fliehen mussten, und ein Mann, dessen

Liebe Freunde
Silvesteruhr
Liebe Freunde! (01/24)

Neuanfang

Mit dem Januar beginnt ein neues Jahr. Eigentlich eine menschengemachte Zäsur, denn das Leben geht ja weiter wie bisher. Für mich hat das Wort Neuanfang trotzdem einen tröstlichen und herausfordernden Klang. Das gilt einmal für den privaten Bereich. Ich kann den Anlass des Neujahrs dazu nutzen