Vor 29 Jahren hat Jonik Movsesjan seine Familie verloren. Der blinde alte Mann lebt in einer heruntergekommenen winzigen Wohnung in Einsamkeit und Elend. Unsere Mitarbeiterin erfreut ihn mit einem Hilfspaket.
Vor 29 Jahren hat Jonik Movsesjan seine Familie verloren. Der blinde alte Mann lebt in einer heruntergekommenen winzigen Wohnung in Einsamkeit und Elend. Unsere Mitarbeiterin erfreut ihn mit einem Hilfspaket.

Die Dunkelheit erhellen

Der seit Jahrzehnten schwelende kriegerische Konflikt um die Region Bergkarabach bringt viel Leid. Wir stehen den Menschen in ihrem Elend bei.

weiterlesen
Das noch verbliebene Wasser ist oft verunreinigt und verursacht Krankheiten wie Diphterie und Cholera. Auch dieser Junge ist erkrankt, er bekommt eine Infusion.
Das noch verbliebene Wasser ist oft verunreinigt und verursacht Krankheiten wie Diphterie und Cholera. Auch dieser Junge ist erkrankt, er bekommt eine Infusion.

Mit Wasser Leben retten

Den notleidenden Menschen im Bürgerkriegsland Jemen mangelt es an sauberem Trinkwasser. Hoffnungszeichen hilft mit dringend benötigten Wasserspenden und Hygieneartikeln.

weiterlesen
Der zweijährige Joseph kam mit Fieber und Atemnot in die Gesundheitsstation der Loreto-Schule in Maker Kuei bei Rumbek. Seine Mutter Mary ist dankbar, ihren Sohn in guten Händen zu wissen.
Der zweijährige Joseph kam mit Fieber und Atemnot in die Gesundheitsstation der Loreto-Schule in Maker Kuei bei Rumbek. Seine Mutter Mary ist dankbar, ihren Sohn in guten Händen zu wissen.

Klinik-Neubau als Hoffnung für ein ganzes Dorf

Im Dorf Maker Kuei (Südsudan) unterstützt Hoffnungszeichen den Neubau eines Klinikgebäudes für die Kinder der Loreto-Schule und Kranke aus der Umgebung.

weiterlesen
Engagieren - werden Sie jetzt Projektpartner

Jetzt Projektpartner werden

Dank unseren Unterstützern können wir weltweit zur Stelle sein und Not lindern. Im Rahmen einer Projektpartnerschaft helfen Sie per Einzugsermächtigung regelmäßig mit einem persönlichen Wunschbetrag für Ihre Herzensprojekte.

weiterlesen
Spenden
So können Sie helfen
Bereits für 15 Euro erhält ein unterernährtes Kind im Südsudan Spezialnahrung.
Prume (r.) ist glücklich über eine selbst gebaute Latrine. Die dafür notwendigen Materialien wurden im Rahmen des Projektes gestellt.
Prume (r.) ist glücklich über eine selbst gebaute Latrine. Die dafür notwendigen Materialien wurden im Rahmen des Projektes gestellt.
So können Sie helfen
Für ein gesünderes Leben in Würde: 30 Euro für den Bau einer Latrine in Bangladesch.
So können Sie helfen
Bildung für Nomadenvölker in Äthiopien: 50 Euro pro Kind kosten Aufbau und Einrichtung einer Schule.
Armut und Kälte erschweren den Menschen in Dschadschur das Leben. Viele sind bereits erkrankt – so auch die Kinder der Familie Alward.
Armut und Kälte erschweren den Menschen in Dschadschur das Leben. Viele sind bereits erkrankt – so auch die Kinder der Familie Alward.
So können Sie helfen
Mit 60 Euro schenken Sie einer bedürftigen Familie in Armenien ein großes Hilfspaket.
Viele Kinder in Illeret sind mangel- oder sogar unterernährt. Durch die Dürre kommt es zu Nahrungsmittelknappheit und Tiere geben keine Milch mehr, welche die Kleinsten trinken könnten.
Viele Kinder in Illeret sind mangel- oder sogar unterernährt. Durch die Dürre kommt es zu Nahrungsmittelknappheit und Tiere geben keine Milch mehr, welche die Kleinsten trinken könnten.
So können Sie helfen
Mit 290 Euro unterstützen Sie fünf Familien in Nordkenia vier Wochen lang mit Nahrungsmitteln.
Hoffnungszeichen-Mitarbeiterin Pia Göser freut sich mit den Dorfbewohnern über das frische Wasser, das aus dem Tanklaster fließt.
So können Sie helfen
Eine Schule in Äthiopien erhält für 875 Euro einen Wassertank - so kann auch in Dürrephasen Wasser gespeichert werden.
Fürbitte
– 22. Mär. –

Aktuelles Gebetsanliegen

Der harte Winter hat vielen armen und bedürftigen Menschen in Bergkarabach zugesetzt. Mit unserer Frühlingsverteilung von Nahrungsmitteln helfen wir ihnen. Bitte stehen Sie den Menschen auch im Gebet bei.

Protestkampagne

Pakistan: Die Furcht ist allgegenwärtig

Die Gefahr, der „Blasphemie“ beschuldigt zu werden, ist in Pakistan für viele Christen Alltag. Die Polizei ist oft keine Hilfe – im Gegenteil. Bitte setzen Sie sich mit unserer Petitionskampagne für die christliche Minderheit ein.
Christen stellen eine kleine Minderheit in der überwiegend muslimischen pakistanischen Bevölkerung.
Christen stellen eine kleine Minderheit in der überwiegend muslimischen pakistanischen Bevölkerung.

Unsere Einsatzländer

Unsere Themen

Icon für Armuts­bekämpfung

Armuts­bekämpfung

weiterlesen
Icon für Bildung & Soziales

Bildung & Soziales

weiterlesen
Icon für Gesundheit

Gesundheit

weiterlesen
Icon für Menschen­rechte

Menschen­rechte

weiterlesen
Icon für Nahrung

Nahrung

weiterlesen
Icon für Not- & Kata­strophen­hilfe

Not- & Kata­strophen­hilfe

weiterlesen
Icon für Wasser

Wasser

weiterlesen

Neuigkeiten

Berichte

Pressemitteilungen

Eines unserer Projekte

Trinkwasser für eine der heißesten Regionen der Welt

Zusammen mit der Dorfgemeinschaft und der lokalen Partnerorganisation APDA ermöglichte Hoffnungszeichen den Bau einer zweikammerigen Regenwasserzisterne im Nordosten Äthiopiens. Mit der darin aufgefangenen Wassermenge können 500 Menschen über drei Monate hinweg mit Trinkwasser versorgt werden.
weiterlesen

Wer wir sind

Hoffnungszeichen | Sign of Hope e.V. ist eine überkonfessionelle Menschenrechts- und Hilfsorganisation. Im Mittelpunkt der Arbeit steht die weltweite Hilfe für Bedrängte.
weiterlesen

Was wir tun

Hoffnungszeichen setzt sich für Menschen ein, deren Rechte verletzt werden oder bedroht sind, leistet Humanitäre Hilfe in Form von Katastrophen- und Nothilfe und engagiert sich im Bereich der nachhaltigen Entwicklungszusammenarbeit.
weiterlesen

Wie wir helfen

Im Mittelpunkt der Arbeit steht der individuelle Hilfeempfänger bzw. Projektteilnehmer, dessen Würde als von Gott geschaffener und geliebter Mensch von zentraler Bedeutung ist. Die Würde jedes Menschen zu achten, heißt, eine Brücke der Liebe zu bauen, die eine Verbindung zwischen gebenden und empfangenden Menschen ermöglicht.
weiterlesen