Verantwortungsvolles Handeln

Hoffnungszeichen e.V. ist sich bei der Erfüllung seiner Aufgaben der Verantwortung gegenüber Spendern, Begünstigten und Mitarbeitern bewusst. Um dieser gerecht zu werden, haben wir uns Verhaltensregeln auferlegt.

Ansprechpartner/in

Marcel Kipping
Leiter Internationale Hilfe & Zusammenarbeit

Vertrauen in unser Handeln ist das höchste Gut für unsere Arbeit als Menschenrechts- und Hilfsorganisation. Das Vertrauen der Spender, der Mitarbeiter, der Projektpartner und der Projektbeteiligten – vor allem der Begünstigten – stellt die Basis einer erfolgreichen Arbeit dar. Ganz im Sinne aller Beteiligten nehmen wir diese Verantwortung an und handeln entsprechend.

Zu diesem Zweck haben wir einen Verhaltenskodex erarbeitet, der für alle Mitarbeiter von Hoffnungszeichen verbindlich ist und welcher auch mit Kooperationspartnern geteilt wird. Zusätzlich haben wir u.a. Richtlinien zur Vermeidung und zum Umgang mit sexueller Belästigung und Korruption entwickelt. Jedweder Verstoß gegen diese Richtlinien kann Hoffnungszeichen namentlich oder anonym gemeldet werden (Whistleblowing). Entsprechende Regelungen finden Sie im Folgenden zum Download. Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Downloads

Verhaltenskodex ("Code of Conduct")

Der Verhaltenskodex soll sicherstellen, dass sich Mitarbeiter in Übereinkunft mit unseren Überzeugungen, Werten und Zielen verhalten. (Englisch)

Whistleblowing-Richtlinie

Hoffnungszeichen ermutigt seine Angestellten, Verdachtsfälle im Hinblick auf unangemessenem Verhalten, Korruption oder sexuellem Missbrauch zu melden.

Sicherheits-Richtlinie

Hoffnungszeichen fühlt sich der Sicherheit und dem Wohlbefinden seiner eigenen Mitarbeiter und jener von Projektpartnern verpflichtet und möchte diese mithilfe dieser Grundsätze gewährleisten.

Richtlinie zur Bekämpfung von sexuellem Missbrauch

Hinsichtlich sexuellem Missbrauch und Belästigung verfolgt Hoffnungszeichen eine Null-Toleranz-Politik.

Richtlinie zur Bekämpfung von Bestechung und Korruption

Hoffnungszeichen verurteilt jegliche Form korrupten Verhaltens, wie Bestechung, Vetternwirtschaft und Veruntreuung.

Beschaffungsrichtlinie

Die Beschaffungsrichtlinie gibt Vorgaben für den Einkauf verschiedener Waren und Dienstleistungen.

Diese Seite teilen