Selbstverpflichtung & Kontrolle

Hoffnungszeichen ist vom Finanzamt Konstanz als gemeinnützige Organisation anerkannt. Weitere Prüfinstanzen sowie Verpflichtungserklärungen gewährleisten den ordnungsgemäßen Umgang mit Ihrer Spende.
Selbstverpflichtung & Kontrolle_Vertrauen schenken

Sich selbst Grundsätze auferlegen, sich mit anderen messen und sich auch dadurch stetig verbessern, den Fachmann Zahlen überprüfen lassen, die Anerkennung von Amtes wegen immer wieder erlangen – all das sind Wege, um unseren Unterstützern zu zeigen, „wir sind des Vertrauens würdig“ und gehen sorgsam mit Spenden um und setzen diese ganz im Sinne unserer Unterstützer für Notleidende und Bedrängte ein.

Hoffnungszeichen e.V. gehört zu den ersten Trägern des Spendenzertifikats. Das Signet zeigt dem Spender: Diese Organisation geht verantwortungsvoll und transparent mit Spendengeldern um.

Hoffnungszeichen trägt das Spendenzertifikat

Seit 1997 ist Hoffnungszeichen І Sign of Hope e.V. Mitglied im Deutschen Spendenrat e.V. (DSR). Der Dachverband spendensammelnder gemeinnütziger Organisationen setzt sich für größtmögliche Transparenz, Effizienz und Nachhaltigkeit im Umgang mit Spenden ein. Zudem gehört Hoffnungszeichen zu den ersten Trägern des Spendenzertifikats, welches den verantwortungsvollen und transparenten Umgang mit den uns anvertrauten Geldern belegt. Mehr über den DSR, unsere Mitgliedschaft und das Spendenzertifikat erfahren Sie auf unsere speziellen DSR-Seite.

Unsere Transparenz-Bemühungen

Seit August 2015 gehören wir zu den Unterzeichnern der Initiative Transparente Zivilgesellschaft (ITZ) und verpflichten uns damit, zehn relevante, vorgegebene Informationen öffentlich zu machen. Im Rahmen des von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers ausgeschriebenen "Transparenzpreises" erzielte Hoffnungszeichen e.V. mehrfach Bestwerte. So erhielten wir 2009 den "Sonderpreis als beste kleine Organisation" und wurden beim letzten Wettbewerb 2012 mit „Spitzenbewertung“ ausgezeichnet.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Externe Prüfung und Jahresbericht

Unabhängige Wirtschaftsprüfer kontrollieren uns jährlich, sie prüfen die Zahlen und attestieren unseren Jahresabschluss - diesen können Sie gerne zur Ansicht anfordern. Die wichtigsten Auszüge finden Sie aber auch in unserem Jahresbericht, in dem wir über Erreichtes in unseren Projektregionen berichten, insbesondere aber auch über Einnahmen und deren Verwendung sowie angefallene Verwaltungskosten. Zudem wachen die Wirtschaftsprüfer über die Einhaltung der ITZ-Vorgaben und der DSR-Grundsätze und übermitteln dem DSR einen Prüfbericht.

Gemeinnützigkeit - vom Finanzamt bestätigt

Auch die regelmäßige Überprüfung und Anerkennung unserer Gemeinnützigkeit bzw. Mildtätigkeit durch das zuständige Finanzamt Konstanz ist ein wichtiger Aspekt. So erhalten Sie eine Zuwendungsbestätigung für Ihre Spende an Hoffnungszeichen und können diese steuerlich absetzen.

Ihre Gabe zugunsten eines bestimmten Zwecks

Wir freuen uns über jede Spende. Sollten Sie Ihre Zuwendung einem bestimmten Zweck widmen, bemühen wir uns, diese entsprechend zu verwenden. Sollte dies nicht mehr möglich oder erforderlich sein, kommt Ihre Spende anderen satzungsgemäßen Zwecken von Hoffnungszeichen zugute. Die auf dieser Homepage beschriebenen Maßnahmen stellen mögliche Beispiele dar, wie Ihre Spende durch uns verwendet werden kann. Für Ihr Verständnis bedanken wir uns herzlich.

Downloads

  • Freistellungsbescheid Hoffnungszeichen e.V.

    Letzter Freistellungsbescheid von Hoffnungszeichen | Sign of Hope e.V. des Finanzamts Konstanz vom 22.04.2021 für das Jahr 2019 mit Bestätigung der Gemeinnützigkeit und Mildtätigkeit.

Diese Seite teilen