Sudan
Flagge des Sudan

Sudan

In dem Staat mangelt es an Bildungs- und Gesundheitseinrichtungen sowie Nahrungsmitteln und einer stabilen Wasserversorgung.

Der Sudan war bis zum Unabhängigkeitsreferendum des Südsudans am 9. Juli 2011 das flächenmäßig größte Land in Afrika. Seither leben dort rund 44 Millionen Menschen. Es herrscht ein tropisches Klima mit extremen Dürreperioden sowie einer Regenzeit von April bis Oktober, die immer wieder zu heftigen Überschwemmungen führt. Die Bevölkerung leidet unter Menschenrechtsverletzungen sowie unter den Konflikten zwischen den sudanesischen Streitkräften und der Rebellenarmee SPLA. Infolgedessen wurden etwa drei Millionen Menschen vertrieben – etwa 2,7 Millionen sind laut den Vereinten Nationen innerhalb des Landes auf der Flucht und über 250.000 Menschen sind ins Nachbarland Tschad geflohen. Der Sudan ist zudem von Armut und Hunger geprägt. Etwa 31% der Frauen und fast 17% der Männer können nicht lesen und schreiben. (Quellen: Auswärtiges Amt, Wikipedia)

Projekte im Land

Ihre Filterung ergab keine Treffer.

Berichte im Land

Bericht
Die Landwirtschaft hilft den Menschen im verarmten Sudan, die Versorgung ihrer Familien zu stabilisieren.
20.10.2021 Sudan
Ernteerträge steigern, Gemeinschaft zwischen Bauern und Viehhirten stärken – unser Projekt in den sudanesischen Nuba-Bergen setzt mitten in der Lebenswirklichkeit der Menschen an.

Weitere Einsatzländer