Image
Christenverfolgung beten

Liebe Freunde - Geistliche Impulse zum Nachdenken

Unter der Rubrik „Liebe Freunde“ schenkt uns Pfarrer Wilhelm Olschewski monatlich und bereits seit 1998 inspirierende Gedanken und christliche Impulse zum Nachdenken und Innehalten.

Pfarrer Wilhelm Olschewski (alt-kath. Pfarrer i.R.) wurde 1936 im Rheinland geboren. Nach mehreren Jahren ehrenamtlicher Vorstandstätigkeit für Hoffnungszeichen e.V. ist er seit 2008 ehrenamtl. Aufsichtsratsmitglied. Seit 1998 verantwortet Pfr. Olschewski unter dem Titel "Liebe Freunde" die letzte Seite unseres Spendermagazins. In dieser Rubrik schenkt er Unterstützerinnen und Unterstützer von Hoffnungszeichen monatlich inspirierende Gedanken und geistliche Impulse zum Innehalten.

Pfarrer Wilhelm Olschewski (alt-kath. Pfarrer i.R.) wurde 1936 im Rheinland geboren. Nach mehreren Jahren ehrenamtlicher Vorstandstätigkeit für Hoffnungszeichen e.V. ist er seit 2008 ehrenamtliches Aufsichtsratsmitglied.

Anzeige: 1 - 10 von 26
Liebe Freunde
In der Gegenwart
Liebe Freunde! (01/22)

An einer Wegkreuzung des Lebens war dem kleinen Jetzt mit dem Zischlaut das selbstbewusste Demnächst mit dem langgezogenen Ä begegnet. Demnächst schaute herablassend auf das kleine Jetzt: „Ha, was bist du schon. Die meisten Menschen lieben mich, das wichtige Demnächst und nicht dich, das

Liebe Freunde
Krippe zu Weihnachten
Liebe Freunde! (12/21)

Für Judit, der Tochter des Schafzüchters Simeon aus Betlehem, war es schon früh klar, Hirtin zu werden. Sie liebte die Schafe, kannte jedes mit Namen und war immer für sie da. Der große Tag kam, als Vater Simeon Judit beauftragte, die Herde auf den Feldern zu hüten. Bemerkenswert war ihre Zähigkeit

Liebe Freunde
Mann auf Bank
Liebe Freunde! (11/21)

Eine sehr lange Wegstrecke meines Lebens liegt hinter mir. Die Zeit bringt mich näher, wo ich meine Lebenswanderschuhe und den Wanderstab ablegen werde. Der Reisekoffer ist dann zugeklappt. „Ja, ich bin ein Wanderer – seid ihr denn mehr?“ (Goethe) Meine Hände werden endgültig leer sein. „Wir sind

Liebe Freunde
betendes mädchen
Liebe Freunde! (10/21)

Im Kreuzworträtsel wird nach einem „Höflichkeitswort“ mit fünf Buchstaben gesucht: DANKE. Es ist ein Allerweltswort – jeden Tag. Und doch ist DANKE mehr. Es kann zu einer Herzensbewegung, zu einer Grundhaltung, zu einer Lebenseinstellung werden. Mir ist dann klar: Nichts in meinem Leben ist

Liebe Freunde
Christenverfolgung Kreuz
Liebe Freunde! (09/21)

Er erinnert mich: Ich habe mein Leben von Gott geschenkt bekommen. Er sagt JA zu mir, er kennt meinen Namen, er ist vertraut mit all meinen Wegen. (Ps 139) Er spricht zu mir: JA, du sollst leben! Es ist Gottes Liebeserklärung an mich. „Ja Herr, ich will deine Liebe annehmen. Ich will leben mit DIR.“

Liebe Freunde
Christenverfolgung Kreuz
Liebe Freunde! (08/21)

Hallo, ich bin der kleine Gedanke. Ich habe 275 ältere Geschwister aus den vergangenen 23 Jahren. Dankbar und froh sind wir, dass diese Rubrik jeden Monat unsere Heimat sein durfte und darf. Wir wissen, es gibt täglich so viel Lesestoff, an manchem wird schnell vorbeigegangen. Wir laden freundlich

Liebe Freunde
Liebe Freunde Brücke
Liebe Freunde! (07/21)

Es war ein wunderschöner Sommermorgen. Die alte Brücke streckte ihren leicht gebogenen Rücken in die Sonne und dachte über ihr Dasein nach. Sie hatte eine einzige Aufgabe: den Menschen zu helfen, über das reißende Wasser zu gelangen, eine Verbindung von Getrennten herzustellen, einen Weg zum Ziel zu

Liebe Freunde
Liebe Freunde 06/2021
Liebe Freunde! (06/21)

Das Tagwerk ist getan. Julia und Paul haben es wieder geschafft. Es war schon schwierig: anstrengendes Homeoffice mit Kopf- und Rückenschmerzen, kleine Wohnung, quirliges Familienleben, Homeschooling der beiden Kinder, bei Julia rote Flecken im Gesicht vom Masketragen in der Stadt. Der Alltagskoffer

Liebe Freunde
Liebe Freunde 05/2021
Liebe Freunde! (05/21)

Beda (um 672/673-735) war Benediktinermönch in Wearmouth und Iarrow (England). Er besaß eine große Gelehrsamkeit. Eine alte Legende: Im Laufe seines Älterwerdens hatte Beda sein Augenlicht verloren. Ein junger Mann führte ihn, damit er in den Dörfern Gottes Wort predigen konnte. Einmal kamen sie

Liebe Freunde
Christenverfolgung Kreuz
Liebe Freunde! (04/21)

Was muss in Maria in den Stunden des Schreckens vorgegangen sein: das Erleben der Kreuzigung Jesu, sein Tod, seine Abnahme vom Kreuz, seine Grablegung? Es ist ihr unfassbarer Schmerz, ihre Unruhe, ihre Leere, die starken Gefühle der Hilflosigkeit und Verlassenheit. Ihr stockt der Atem. Sie fällt ins