Viele Menschen in der DR Kongo haben aufgrund der schwierigen Lebensumstände im Land nie gelernt, Felder ertragreich zu bestellen. Deshalb ermöglichen wir den Dorfbewohnern Schulungen im Anbau von Gemüse.
Viele Menschen in der DR Kongo haben aufgrund der schwierigen Lebensumstände im Land nie gelernt, Felder ertragreich zu bestellen. Deshalb ermöglichen wir den Dorfbewohnern Schulungen im Anbau von Gemüse.

Mit Lerngruppen und gemeinschaftlicher Feldarbeit gegen den Hunger

Mehr als 3,6 Millionen Kinder in der DR Kongo sind unterernährt. Die Kindersterblichkeit ist extrem hoch, was vor allem auf eine unzureichende Ernährung zurückzuführen ist. In ihrer Not greifen die Familien auf die günstigsten Nahrungsmittel zurück, doch diese versorgen die Kinder nicht ausreichend mit den notwendigen Nährstoffen. Die Provinz Sud-Ubangi ist vom Hunger besonders bedroht. Hoffnungszeichen hilft mit Spezialnahrung und befähigt die Eltern, eine ausgewogene Ernährung ihrer Familien nachhaltig zu sichern.
Projektland: 
Zeitraum: 
Seit 2018
Aktivitäten: 
  • 200 Familien in Sud-Ubangi erhalten Schulungen zu nachhaltigen Anbautechniken, ausgewogener Ernährung und Maßnahmen zur Verhinderung der Mangelernährung von Kleinkindern.
  • Die Familien schließen sich in Gemeindegruppen zusammen, in denen sie sich zu Anbautechniken austauschen und gemeinsam Gemüsegärten anlegen, um das Nahrungsangebot zu erweitern.
  • 200 besonders unterernährte Kinder werden mit Aufbaukost in Form eines nahrhaften Maisbreis versorgt. Ihre Entwicklung wird von geschulten Krankenpflegerinnen begleitet.

Ansprechpartner/in

Marcel Kipping
Leiter Internationale Hilfe & Zusammenarbeit

Diese Seite teilen

Neuigkeiten zum Projekt

19.10.2018|DR Kongo
Das sog. MUAC-Band zur Messung des Oberarmumfangs zeigt unmissverständlich: Dieses Mädchen ist für sein Alter viel zu dünn. So wie ihr geht es mehr als 4,6 Mio. unterernährten Kindern in der DR Kongo.
Das sog. MUAC-Band zur Messung des Oberarmumfangs zeigt unmissverständlich: Dieses Mädchen ist für sein Alter viel zu dünn. So wie ihr geht es mehr als 4,6 Mio. unterernährten Kindern in der DR Kongo.

Wenn Eltern hilflos sind

Kinder in der Provinz Sud-Ubangi sind vom Hunger besonders bedroht. Hoffnungszeichen hilft mit Spezialnahrung und befähigt die Eltern, ihre Familien nachhaltig selbst zu ernähren.
weiterlesen