Verteilung Nothilfepakete im Irak

Hilfsgüter gegen die Covid-19-Not

Die Menschen im Nordirak leiden unter den wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie. Aufgrund der fehlenden Einkommensmöglichkeiten u.a. können sie ihre Grundbedürfnisse selbst nicht decken. Daher stellt Hoffnungszeichen den Menschen im Gebiet Dahuk Hilfsgüter wie Nahrungsmittel und Hygieneartikel zur Verfügung.
Projektland: 
Zeitraum: 
Juli 2021
Aktivitäten: 
  • Übergabe von Nahrungsmitteln, darunter Reis, Nudeln, Tomatenpaste und Speiseöl
  • Bereitstellung von Hygieneartikeln wie Desinfektionsmittel, Masken und Seifen
  • Verteilung von Informationsmaterialien zur Aufklärung über Covid-19

Die Lage in Dahuk ist unzureichend

Das Gouvernement Dahuk befindet sich in der autonomen Region Kurdistan im nördlichsten Irak. Dort beeinträchtigt die Ausbreitung von Covid-19 das Leben der Bevölkerung: Ausgangssperren und Kontaktbeschränkungen führen dazu, dass die Menschen sich nicht mit Lebensmitteln versorgen können, denn ihnen fehlen die finanziellen Mittel. Daneben können sie sich nicht ausreichend vor einer Infektion mit Covid-19 schützen, da es an Mund- und Nasenschutz sowie Seifen und Desinfektionsmitteln mangelt. 

Nothilfepakte für 120 Familien

Im Rahmen des Projekts sollen 120 Familien im Bezirk Dahuk Nothilfepakete erhalten. So können diese sich einen Monat mit ausreichend Nahrungsmitteln versorgen und die notwendigen Hygienemaßnahmen zur Bekämpfung von Covid-19 einhalten.

Wie an dem Projekt teilhaben?

Spenden über die Aktion der Pfarrgemeinde St. Martin in Dortmund und Hagen

Die alt-katholische Pfarrgemeinde St. Martin in Dortmund und Hagen unterstützt das Projekt mit einer Spendenaktion. Möchten Sie es mitunterstützen und gehören zur Pfarrgemeinde St. Martin, bitten wir Sie, Ihre Gabe über das Gemeindeprojekt unter Leitung von Pfarrer Geßmann zu tätigen. Nähere Informationen zu dieser Spendenaktion finden Sie hier:

Nach Abschluss der Sammlung wird Ihre Spende an Hoffnungszeichen übergeben. Herzlichen Dank für Ihre Gabe!

Spenden unabhängig von der Aktion der Pfarrgemeinde St. Martin

Gehören Sie nicht zur Pfarrgemeinde St. Martin und möchten das Projekt unterstützen? Sehr gerne dürfen auch Sie für dieses Projekt spenden - schnell und einfach über unser Spendenformular. Wir freuen uns über jeden Beistand!

Diese Seite teilen