Sichere Ernten für 4.200 Haushalte

Klimatische Veränderungen im Südwesten Äthiopiens führen vermehrt zu Trockenheit und damit Ernteverluste - mit schweren Folgen für die Bevölkerung. 4.200 Kleinbauern-Familien in der Region Mirab Abaya möchten wir dabei unterstützen, langfristig mit den Wetterverhältnissen umzugehen.
Projektland: 
Zeitraum: 
Januar 2019 - Dezember 2022
Aktivitäten: 

Die Projektteilnehmer sollen sich auf die jährlich wiederkehrenden Dürreperioden einstellen und auf sie vorbereitet sein - durch:

  • Erlernen neuer Anbaumethoden
  • Ausgabe von dürreresistentem Saatgut
  • Schulung in Vieh- und Geflügelzucht
  • Information zur Lagerung der Ernten sowie deren Zubereitung und Verlängerung der Haltbarkeit
  • Anlegen von Regenwasser-Auffangbecken zur Bewässerung der Felder

25.200 Menschen in der Region Mirab Abaya profitieren von den Maßnahmen.

Diese Seite teilen

Neuigkeiten zum Projekt

23.09.2019|Äthiopien
Amrech Shano Mareno bewirtschaftet ein kleines Stück eigenes Land im Südwesten Äthiopiens. Die Frau nimmt an einem Projekt teil, in dem sie lernt, ihre Ernte vor langen Dürrephasen zu schützen.
Amrech Shano Mareno bewirtschaftet ein kleines Stück eigenes Land im Südwesten Äthiopiens. Die Frau nimmt an einem Projekt teil, in dem sie lernt, ihre Ernte vor langen Dürrephasen zu schützen.

Gemeinsam die Ernten sichern

In der Region Mirab Abaya führen die klimatischen Veränderungen zu immer längeren Dürreperioden. Ernten gehen verloren und die Menschen leiden an Hunger.
weiterlesen