Zahlen, Daten und Fakten

Unser Jahresbericht 2021

02.06.2022
Der Jahresbericht 2021 ist da. Er blickt zurück auf das vergangene Jahr und informiert über unseren Einsatz. Er zeigt, wie und in welchen Ländern die uns anvertrauten Mittel im Berichtsjahr 2021 eingesetzt wurden und was unsere gemeinsame Hilfe bewirkt hat.
Jahresbericht 2021

Unser Ziel: Leben in Würde

Jeder Mensch hat ein Recht darauf, ein selbstbestimmtes Leben in Würde zu führen. Mit unserer Arbeit setzen wir uns seit fast 40 Jahren dafür ein, dass Menschen weltweit ihre Grundbedürfnisse auf beispielsweise Nahrung, Trinken und Sicherheit befriedigen können. 

Unterstützung für über 1,5 Mio. Menschen

Die anhaltende Corona-Pandemie und die zunehmend spürbaren Auswirkungen des Klimawandels verschärfen die Lebenssituation vieler Menschen in unseren Projektländern. Trotz dieser Herausforderungen konnten wir einiges bewirken. Allein im Berichtsjahr 2021 haben 75 Mitarbeitende an 82 Projekten (inkl. Schulungsprojekte für Katastropheneinsätze) aus den Bereichen der Entwicklungszusammenarbeit, Humanitären Hilfe und Menschenrechte in 20 Ländern gearbeitet. Damit wurden im Vergleich zum Vorjahr 22 Projekte mehr durchgeführt. Mit einer Fördersumme von 11,4 Millionen Euro konnten wir über 1,5 Millionen Menschen erreichen. Weitere Eindrücke, Fakten und Zahlen unserer Arbeit sind im Jahresbericht zu finden:

Hoffnungszeichen hat 2021 insgesamt rund 10,3 Millionen Euro ausgegeben. Davon gingen 8,9 Millionen Euro in unsere satzungsgemäße Arbeit. Die restlichen Ausgaben entfielen auf Kosten der Verwaltung und Werbung.

Einblicke in die durchgeführten Projekte

Unser weltweiter Einsatz 2022

Im Jahr 2022 bauen wir unsere Arbeitsbereiche Humanitäre Hilfe, Entwicklungszusammenarbeit und Menschenrechte in den bestehenden Projektländern aus. In neuen Ländern wie der Ukraine werden neue Projekte etabliert. Die Themen Armutsbekämpfung, Nahrung, Wasser, Gesundheit sowie Bildung und Soziales sind weiterhin Schwerpunkte unserer Aktivitäten, um Menschen weltweit ein Leben in Würde zu ermöglichen.

Unterstützen Sie unsere Arbeit

Diese Seite teilen

Verwandte Neuigkeiten

Liebe Freunde
Ophorus
Liebe Freunde! (07/22)

Lange sucht Ophorus (gr.: Träger) nach einem Herrn, dem er von ganzem Herzen dienen und für ihn seine Stärke einsetzen kann: mit dem, was er hat, mit dem, was er kann. Sein Gedanke: Alles muss für den Höchsten getan sein. Das treibt ihn an. Es ist die tiefe Sehnsucht nach Gott, den er noch nicht

Liebe Freunde
Rabbi
Liebe Freunde! (06/22)

Zu einem lebenserfahrenen Rabbi kamen immer wieder viele Menschen, um ihn in ihren Anliegen um Rat zu fragen. Für jeden hatte er ein gutes Wort und machte jedem Mut für den Lebensweg. Keiner ging ohne seinen Segen. Es kam die Zeit, dass der Rabbi nicht mehr sprechen konnte, er war stumm geworden

Liebe Freunde
Frühling
Liebe Freunde! (05/22)

Ich halte ein Samenkorn in der Hand. Mein einziges Korn. Sie sagen, ich soll das Korn in die Erde legen. Ich muss mein Korn schützen, mein einziges Korn. Ich habe nie erlebt, dass es Frühling gibt. Sie sagen, es wächst neues Leben aus dem Korn. Ich verliere mein Korn, mein einziges Korn. Ich habe