Südsudan

Medienberichte über die Arbeit von Hoffnungszeichen

10.03.2016
Am 8. März erschienen ein Artikel in der Süddeutschen Zeitung und ein Beitrag bei Report München. Hierin wurde auch die Trinkwasserverschmutzung im Südsudan thematisiert.
Trinkwasserverschmutzung im Südsudan

2007 erreichte Hoffnungszeichen die Nachricht aus der Bevölkerung im südsudanesischen Teilstaat Unity, dass das Wasser aus den Handbrunnen krank mache. Heute haben wir wissenschaftlich belegt: Die Ölindustrie verschmutzt das Trinkwasser; viele Menschen in der Region haben bereits Vergiftungen erlitten.

Über unsere Recherchen und unseren Einsatz für die Menschen im Südsudan berichteten am 8. März die Süddeutsche Zeitung und Report München.

Wir werden auch weiterhin die Betroffenen unterstützen und uns für ihre Rechte einsetzen.

Diese Seite teilen