Brunnenrehabilitierung zur verbesserten Trinkwasserversorgung

Der Zugang zu sauberem Trinkwasser ist vor allem in den am stärksten von den gewaltsamen Konflikten betroffenen Gebieten des Südsudans erheblich eingeschränkt. Um der notleidenden Bevölkerung das lebenswichtige Gut verfügbar zu machen, saniert Hoffnungszeichen 20 ausgewählte Trinkwasserbrunnen und stellt deren zukünftige Instandhaltung sicher.
Projektland: 
Zeitraum: 
Seit Oktober 2015
Aktivitäten: 
  • Identifizierung und Instandsetzung von 20 defekten Handpumpenbrunnen
  • Verteilung von Wasserkanistern und Seife an die 2.000 hilfsbedürftigsten Haushalte
  • Aufbau bzw. Reaktivierung von 20 Wasserkomitees sowie deren Schulung
  • Durchführung von Aufklärungs- und Sensibilisierungskampagnen in den lokalen Gemeinschaften

Ansprechpartner/in

Simon Tremmel
Internationale Hilfe & Zusammenarbeit

Diese Seite teilen