Bitterer Winter, bittere Not

Bittere Winter, bittere Not

In zwei Winter-Hilfsaktionen übergeben unsere Mitarbeiter Wigen Aghanikjan und Aljona Zeytunyan jährlich Lebensmittelpakete, Seife und Waschpulver an je 150 Familien. Die Empfänger sind Opfer des Erdbebens von 1988 – mittellose Familien, die teilweise noch immer in zerstörten Häusern leben, Rentner und Invaliden.
Projektland: 
Zeitraum: 
Seit 2008
Aktivitäten: 
  • Übergabe von Nahrungsmitteln und Hilfsgütern an 150 Familien
  • Analyse des Bedarf und Auswahl von Hilfeempfängern im Dorf Dschadschur in Absprache mit den Behörden

Ansprechpartner/in

Jonathan Hinsch
Länderreferent Armenien, Irak, Indien, Malawi

Diese Seite teilen

Neuigkeiten zum Projekt

26.01.2017|Armenien
Armut und Kälte erschweren den Menschen in Dschadschur das Leben. Viele sind bereits erkrankt – so auch die Kinder der Familie Alward.
Armut und Kälte erschweren den Menschen in Dschadschur das Leben. Viele sind bereits erkrankt – so auch die Kinder der Familie Alward.

Einfach nur durchkommen

Kälte, Einsamkeit, Sorgen um die Zukunft – die Menschen in Dschadschur leiden unter dem Winter und der alltäglichen Armut, der schwer zu entkommen ist.
weiterlesen
28.11.2016|Armenien
Marianusch Awagyan lebt allein in ihrem provisorischen Zuhause.
Marianusch Awagyan lebt allein in ihrem provisorischen Zuhause.

Durch Schnee und Eiseskälte

Kälte und Einsamkeit macht der älteren Bevölkerung in Dschadschur im Winter zu schaffen – Hoffnung schenkt die „deutsche Hilfe“.
weiterlesen
05.02.2016|Armenien
Armenien Dschadschur - Lebensmittelverteilung

Kein Schneesturm hält die Hilfe auf

Gerade im Winter haben bedürftige Familien große Sorgen – das wenige Geld reicht weder für genügend Nahrung noch für Heizmaterial oder Strom. Hier helfen unsere Pakete!
weiterlesen

Seiten