Gemeinsam gegen Armut!

Mithilfe von Schafszucht können notleidende Familien in Nordarmenien einen Weg aus der Armut finden. Unser Projekt ist so angelegt, dass im Laufe der Zeit immer mehr Familien davon profitieren. Gemeinsam mit Ihnen möchten wir den Menschen beistehen.
Im Rahmen unseres Schafsprojekts sollen verarmte Familien in Dschadschur in Nordarmenien Schafe erhalten. Das Dorf liegt in der am stärksten von Arbeitslosigkeit und Armut geprägten Provinz Schirak im Norden des Landes. Durch den Verkauf von Milchprodukten und Wolle sowie die Deckung des Eigenbedarfs wird die Existenzgrundlage der Haushalte verbessert.
Im Rahmen unseres Schafsprojekts sollen verarmte Familien in Dschadschur in Nordarmenien Schafe erhalten. Das Dorf liegt in der am stärksten von Arbeitslosigkeit und Armut geprägten Provinz Schirak im Norden des Landes. Durch den Verkauf von Milchprodukten und Wolle sowie die Deckung des Eigenbedarfs wird die Existenzgrundlage der Haushalte verbessert.

Autor/in

Sophie Günthner
Spenderbetreuung & Öffentlichkeitsarbeit

Staunend und glücklich stehen die Kinder vor dem Pferch mit den fünf Schafen. Dass diese jetzt ihnen gehören, können sie kaum fassen. Milch werden die Tiere geben und Wolle, man kann Joghurt und Käse herstellen, freut sich Mutter Ruzanna Abrahamyan. Der neue Verschlag für die Schafe wirkt fast stabiler als die elende Hütte, in der Ruzanna, ihre vier Kinder und ihre Schwiegermutter hausen. Ruzannas Mann ist zum Arbeiten in Russland, doch aufgrund der Corona-Pandemie sind postalische Verbindungen abgebrochen, und die Grenzen sind geschlossen. Die Hauptlast der Familienversorgung trägt aktuell Großmutter Jemma. Sie verdient das tägliche Brot für ihre Familie durch Aushilfsarbeiten, aber dies sowie ihre kleine Rente reichen kaum, um jeden Monat genug Mehl zu kaufen.

Das Dorf Dschadschur in der Provinz Schirak in Nordarmenien, in dem die Familie lebt, ist von großer Armut geprägt. Es fehlt an Einkommensmöglichkeiten und Nahrung. Gemüseanbau ist in der Region aufgrund der Bodenbeschaffenheit kaum möglich. Mit einem „Schafsprojekt“ möchte Hoffnungszeichen nachhaltige Hilfe leisten.

In diesem Verschlag hausen Ruzanna Abrahamyan, ihre vier Kinder und ihre Schwiegermutter. Die Armut der Familie ist erschreckend. Doch jetzt gibt es Hoffnung für Ruzanna und ihre Kinder.
In diesem Verschlag hausen Ruzanna Abrahamyan, ihre vier Kinder und ihre Schwiegermutter. Die Armut der Familie ist erschreckend. Doch jetzt gibt es Hoffnung für Ruzanna und ihre Kinder.
Von jedem gespendeten Euro kommen 87 ct. unseren Projekten zugute. Mehr dazu auf S. 13 unseres Jahresberichts 2019.

Wie Schafe gegen Armut helfen

Die Schafe ermöglichen den Familien, sich selbst zu versorgen und durch den Verkauf von Wolle und Milchprodukten Einkommen zu erwirtschaften. Damit viele davon profitieren, werden die ersten drei neugeborenen Lämmer an weitere Familien übergeben. Die Gemeindemitglieder unterstützen sich dadurch gegenseitig. Alle weiteren Lämmer dürfen die Familien behalten oder weiterverkaufen.

Insgesamt 30 der ärmsten Haushalte, darunter Landwirte, ältere Menschen und sozial Benachteiligte, erhalten jeweils zu Beginn fünf Schafe. Tiermedizinische Betreuung und Futter werden anfangs gestellt.

Mit ihren fünf Schafen bekommt die Familie eine nachhaltige Möglichkeit, sich  selbst zu versorgen und eine kleine Viehzucht aufzubauen. (Links: Hoffnungszeichen-Mitarbeiterin Aljona Zeytunyan)
Mit ihren fünf Schafen bekommt die Familie eine nachhaltige Möglichkeit, sich selbst zu versorgen und eine kleine Viehzucht aufzubauen. (Links: Hoffnungszeichen-Mitarbeiterin Aljona Zeytunyan)

Unser kleiner #Armutshelfer bewirkt Großes - mit Ihrer Hilfe!

Die Lämmer und Schafe helfen Familien wie der von Ruzanna und vielen anderen in Dschadschur, einen Weg aus der Armut zu finden. Mit Ihrer Spende können Schafe gekauft und an Dorfbewohner übergeben werden, es werden Tierarztbehandlungen ermöglicht sowie Heu für die Schafe besorgt. Werden Sie Teil dieses nachhaltigen Projektes und selbst zum #Armutshelfer. Ihre Gabe schenkt verarmten Familien in Armenien eine Perspektive. Jeder Beitrag ist ein großer Segen. Haben Sie vielen Dank!

So können Sie helfen:

  • 23 € - Heu für die Schafe von zehn Familien
  • 38 € - Tierarztbehandlungen für zwei Schafsherden
  • 92 € - Ein Schaf für eine Familie inkl. Transport

Vielen Dank!

Spenden

Jetzt selbst #Armutshelfer werden.

Ja, ich möchte Ihr Schafsprojekt fördern und Menschen in Nordarmenien beistehen.

Hoffnungszeichen hilft - bitte machen Sie mit!

Die ersten Schafe sind an die Projektteilnehmer übergeben. Unsere armenischen Mitarbeiter begleiten die Menschen während der gesamten Projektlaufzeit.
Die ersten Schafe sind an die Projektteilnehmer übergeben. Unsere armenischen Mitarbeiter begleiten die Menschen während der gesamten Projektlaufzeit.
Hoffnungszeichen e.V. gehört zu den ersten Trägern des Spendenzertifikats. Das Signet zeigt dem Spender: Diese Organisation geht verantwortungsvoll und transparent mit Spendengeldern um.

Hoffnungszeichen setzt sich seit 37 Jahren weltweit für Bedrängte und Ausgebeutete ein. Von Konstanz am Bodensee aus werden verschiedenste Menschenrechts- und Hilfsprojekte koordiniert.

Seit zwölf Jahren engagieren wir uns in Armenien. Mehrmals im Jahr erhalten verarmte Familien im Norden des Landes Nahrungsmittel, um den schweren Winter zu überstehen. Und mit landwirtschaftlichen Projekten wie dem hier vorgestellten Schafsprojekt möchten wir die strukturelle Armut bekämpfen. Dabei schenken eigene Mitarbeiter vor Ort den Bedürftigen ein Ohr und sorgen für eine effiziente und effektive Umsetzung der Hilfe.

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit mit Ihrer Gabe - danke für Ihren Beistand.

Spenden

Jetzt selbst #Armutshelfer werden.

Newsletter

Kennen Sie bereits unseren E-Mail-Newsletter? Hierin informieren wir regelmäßig über unsere Projekte sowie über Noteinsätze wie aktuell in Bergkarabach. Sie erfahren außerdem von unseren neuen Menschenrechts-Protestkampagnen. Melden Sie sich jetzt an! Die Abmeldung ist jederzeit möglich.

Downloads

Jahresbericht 2019 Hoffnungszeichen e.V.

Zahlen, Daten und Fakten zum Berichtsjahr 2019 von Hoffnungszeichen e.V. inkl. Informationen zur Hoffnungszeichen Stiftung.

Diese Seite teilen