Familie Chatoyan in Armenien mit ihrer Kuh vom Kuhbank-Projekt

Eine Kuh für eine arme Familie

Um Familien in der strukturschwachen Stadt Dschadschur zu unterstützen, erhalten 15 Haushalte je eine trächtige Kuh. Einhergehend mit Schulungen und tierärztlicher Betreuung ist es den Familien so möglich, für den Eigenbedarf und später auch für den Verkauf Milchprodukte und Fleisch zu erzeugen. Die geborenen Kälber werden an weitere Familien gegeben.
Projektland: 
Zeitraum: 
November 2016 - Februar 2018
Aktivitäten: 
  • Übergabe je einer trächtigen Kuh an 15 Familien
  • tierärztliche Betreuung und Unterweisung
  • Weitergabe der Kälber an zusätzliche Familien

Ansprechpartner/in

Marcel Kipping
Leiter Internationale Hilfe & Zusammenarbeit

Diese Seite teilen

Neuigkeiten zum Projekt

11.04.2017|Armenien
Unsere Mitarbeiterin Aljona Zeytunyan besuchte im Februar die Familie Chatoyan. Die gespendete Milchkuh half ihnen, den Winter zu überstehen.
Unsere Mitarbeiterin Aljona Zeytunyan besuchte im Februar die Familie Chatoyan. Die gespendete Milchkuh half ihnen, den Winter zu überstehen.

Hilfe zur Selbsthilfe in bitterer Not

Dschadschur – Armut, eiskalte Winter, Perspektivlosigkeit. Seit Jahren stehen wir den Menschen vor Ort mit Hilfslieferungen zur Seite. Doch es bedarf auch weiterer Wege.
weiterlesen