Service

Vererben – ein Thema, das Frieden und Klarheit schenkt

21.04.2021
Straußenei von Generation zu Generation

Viele ältere Menschen blicken auf ihr erfülltes Leben zurück, erkennen, was sie bisher erreicht haben und was noch vor ihnen liegt. Es ist eine Art Bestandsaufnahme des Lebens, eine Einladung, persönlich Bilanz zu ziehen und dabei zu fragen: Was fange ich Sinnvolles mit meiner verbleibenden Zeit an? Was passiert mit meinem finanziellen und geistigen Erbe? Welche Spuren möchte ich hinterlassen?

Das Vererben offenbart, wie sehr man es aktiv in der Hand hat, sich selbst und seine Erben mit Klarheit zu beschenken und etwas von dem weiterzugeben, was man im Leben an Glück oder Liebe erfahren hat. Gerade die Kriegsgeneration empfindet bis heute große Dankbarkeit darüber, Flucht, Entbehrung, Hunger und Leid überlebt und so viele Jahrzehnte vom Leben geschenkt bekommen zu haben.

Im Bewusstsein unserer Endlichkeit fällt es leichter, sich mit den essenziellen Fragen des Lebens zu befassen und wichtige Entscheidungen zu treffen: Das Ordnen von Angelegenheiten, Fragen nach dem Umgang mit Krankheit und lebensverlängernden Maßnahmen, aber auch nach dem, was bleiben soll – dem Erbe. Die größten Streitigkeiten innerhalb der Familie entstehen durch ungeklärte Verhältnisse. Klarheit schafft dabei Frieden, auch inneren Frieden und ermöglicht es, sich selbstbestimmt über den Tod hinaus an der Gestaltung der Zukunft beteiligen zu können. So kann etwas von dem erfahrenen Glück und der Liebe zurückgegeben werden, die uns zu Lebzeiten geschenkt wurden. Warum also nicht auch ganz konkret mildtätigen Hilfswerken etwas von dem großen Lebensschatz abgeben? Auf diesem Weg kann man in den Herzen der Menschen weiterleben, deren Schicksal einen besonders berührt – aus der tiefen Überzeugung heraus, dass es das Größte ist, zu lieben und geliebt zu werden.

Was wird einmal Ihr Vermächtnis sein? Wie möchten Sie bedürftigen Menschen Hoffnung und Liebe schenken? Konkrete Unterstützung zum Thema Vererben bietet unsere aktuelle Erbschaftsbroschüre. Sie liefert Inspiration, Rat, Hilfestellung, gedankliche Impulse und lädt dazu ein, aktiv an der Gestaltung einer Zukunft im Zeichen der Hoffnung mitzuwirken. Bestellen Sie die Broschüre jetzt kostenlos und unverbindlich:

Diese Seite teilen

Verwandte Neuigkeiten

Liebe Freunde
Frühling
Liebe Freunde! (05/22)

Ich halte ein Samenkorn in der Hand. Mein einziges Korn. Sie sagen, ich soll das Korn in die Erde legen. Ich muss mein Korn schützen, mein einziges Korn. Ich habe nie erlebt, dass es Frühling gibt. Sie sagen, es wächst neues Leben aus dem Korn. Ich verliere mein Korn, mein einziges Korn. Ich habe

Bericht
Interivew mit Rosemarie Hohmeier und Rainer Metzing
21.04.2022 Service
Zu Lebzeiten „mit dem Testament meine letzte Lebenstat gestalten“ – diesen tiefen Wunsch erfüllt sich Rosemarie Hohmeier. Mit einem Erbversprechen an den Hoffnungszeichen e.V. setzt die 65-Jährige ihr soziales Engagement fort. In einem Interview spricht sie über ihre Beweggründe mit Hoffnungszeichen...
Liebe Freunde
Kreuz auf Bibel
Liebe Freunde! (04/22)

Jesus von Nazareth ist gekreuzigt und gestorben. Pilatus hat die Akte über ihn geschlossen. Da war große Aufregung, nun ist Ruhe, der unbequeme Mann ist beseitigt. Die Ankläger haben ihr Ziel erreicht. Seine Freunde sind mit ihren Erwartungen und Hoffnungen völlig am Boden zerstört. „Wir hatten