VHS-Vortrag: Das Öl, die Macht und Zeichen der Hoffnung

Am 22. März 2017, am Weltwassertag, hält Klaus Stieglitz, Zweiter Vorstand von Hoffnungszeichen, einen Vortrag zum Thema: Das Öl, die Macht und Zeichen der Hoffnung. Von Konzernen und dem Menschenrecht auf sauberes Trinkwasser

Das Trinkwasser von 180.000 Menschen im Südsudan ist vergiftet und macht krank. Verseucht durch die Ölförderung von Petronas, ein malaysischer Ölkonzern und Sponsoring Partner der Daimler AG. Dies wies die Konstanzer Menschenrechts- und Hilfsorganisation Hoffnungszeichen e.V. wissenschaftlich nach. Seither bemüht sich der Verein, dass die Verursacher ihre Verantwortung übernehmen. Klaus Stieglitz, Zweiter Vorstand, beschreibt diesen mühsamen Weg und was für Möglichkeiten wir haben, gegen solche Ungerechtigkeiten vorzugehen.

Wann: Mittwoch, 22. März von 19.30-21.00 Uhr
Wo: Astoria Saal (Katzgasse 7, 78462 Konstanz)
Preis: 7,00 Euro Erwachsene, für SchülerInnen und Studierende frei (Tickets online)

Diese Seite teilen