Unterstützung für minderjährige Inhaftierte

Durch psychosoziale Betreuung der Gefangenen und Umgestaltung der Zellen werden die Haftbedingungen im Jugendgefängnis Bukavu verbessert. Freigelassenen sowie noch inhaftierten Straßenkindern und Jugendlichen wird durch Schulungen eine Zukunftsperspektive eröffnet sowie bei ihrer Reintegration in die Gesellschaft geholfen.
Projektland: 
Zeitraum: 
November 2015 – Oktober 2016
Aktivitäten: 
  • Psychosoziale Unterstützung und Aktivitäten zur Förderung kognitiver sowie kreativer Fähigkeiten
  • Verbesserung der Ausstattung des Gefängnistrakts und der persönlichen Habe der Inhaftierten
  • Kurse zu Grundbildung und Berufsorientierung, handwerkliches Arbeiten, Aufnahme von freigelassenen Jugendlichen in ein lokales Ausbildungsprogramm
  • Vermittlung zwischen den Jugendlichen und ihren Familienangehörigen während und nach der Haft

Ansprechpartner/in

Simon Tremmel
Internationale Hilfe & Zusammenarbeit

Diese Seite teilen